Belästigung durch Nicht-Essen

Im Hinblick auf morgen ist mir wieder bewusst geworden, dass alles, was von der "Norm" abweicht nicht gern gesehen ist.

Die Leute, ob auf Geburtstagen oder sonstigen Veranstaltungen, fühlen sich durch mich gestört, weil ich nichts esse.

Erst fühlt sich das noch wie Mitleid an, wenn man immer wieder gefragt wird und immer wieder Alternativen angeboten bekommt (mal mit Ei, mal mit Butter,...).

Die Fragerei hört aber nicht auf und die Leute wirken immer mehr unangenehm berührt, weil mir "auch gar nichts recht" ist.

Später wird dann gerne mal eine Fresse gezogen und der Kommentar "Haste Pech gehabt" ist nicht selten.

Anmerkung:
Ich antworte auf jede Frage und jedes Angebot mit "Nein, aber das ist überhaupt nicht schlimm! Wirklich! Ich freu mich über den Kaffee / die Limo / was auch immer, und ich hab auch gar keinen Hunger." - sinngemäß

Aber nichts zu machen, die sind echt beleidigt, weil ich nicht mit denen essen will. Dabei ist das doch gar nicht persönlich, es hat nur noch so gut wie kein Lokal gerafft, dass es auch Leute gibt, die mit Tierschutz nicht nur Hunde und Kätzchen verbinden.

16.1.14 13:30

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung