Gewöhnung an gesundes Essen erfolgt

Seit ein paar Tagen bin ich's wirklich müde, mich mit anderen Leuten auseinander zu setzen und immer und immer wieder zu erklären, warum ich was nicht esse.
Bei mir hat sich eine Routine eingestellt. Ich muss nicht mehr überlegen, was ich essen "kann" und was nicht.
Ich glaube, das ist wie bei allem einfach Gewöhnung. Vor Käse und Milch habe ich sowieso einen Ekel mittlerweile.
Andere Sachen nehme ich in Geschäften gar nicht mehr wahr, weil sie nicht mehr in mein "Beuteschema" passen.
Wie bei Leuten, die keine Schokolade essen, die rennen ja auch nicht im Süßwarengang auf und ab. Gewohnheitstiere halt.
Anfangs habe ich noch die "normalen" Waren aufgesucht und angeschaut und dann gemerkt, ach, das geht ja nicht. Jetzt kenne ich bei sauvielen Produkten die Inhaltsstoffe - kann jedem empfehlen, das mal zu lesen, bevor man was kauft - sehr interessant teilweise.
Ich denke, deshalb ernähren Veganer sich gesünder. Weil sie sich einfach mehr kümmern und deshalb wissen, was sie brauchen und essen.

5.11.13 08:44

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung