Eins führt zum Anderen

Auf der Suche nach Argumenten für und wider das Essen von Honig bin ich auf einen Artikel gestoßen: "Kochen und Einladen von, für und mit Freunden und Bekannten" Auszüge: "Demgegenüber dürften aber Einladungen zum Essen und Trinken doch auch von Veganer recht oft ausgesprochen und dann ebenfalls eine Bezahlung nicht veganer Produkte erfolgen, was bei strenger Auslegung ebenso als Unterstützung für eine nicht vegane Lebensweise betrachtet werden kann und dies im Grunde - wie eine sachliche Analyse zeigt - auch ist. [...] Andererseits berichten wiederum Veganer, die sich hier für einen stringenteren Maßstab entscheiden, dass bei transparenter Erklärung und Offenlegung nahezu alle Bekannte und Freunde dies nachvollziehen können und dadurch nahezu nie ein echte Beeinträchtigung von Freundschaften zu befürchten ist. Sollte dies anders sein (was demnach aber nur höchst selten der Fall ist), stellt sich tatsächlich die Frage, ob diese Art von Freunde und Bekannten, die den eigenen veganen Lebenswandel und seine Implikationen nicht akzeptieren wollen, die Richtigen sind. [...] Es handelt sich hier um individuelle Entscheidungen, für die allseits Argumente vorgebracht werden können und die von daher Anlass zur Diskussion, nicht aber zu Streit zwischen Veganern führen sollten und schon gar nicht dazu, den anderen den Veganer-Status abzusprechen oder - umgekehrt – den Opponenten als einen intoleranten Fanatiker zu beschimpfen. Veganer haben zu viel gemeinsam im Interesse der ausgebeuteten Tiere zu erkämpfen, als dass sie sich über Themen veganen Grenzverhaltens auseinanderdividieren sollten." Quelle: http://www.vegan.eu/index.php/vegane_kontroversen.html Grenzverhalten...da zählt Honig bestimmt auch dazu. Ich bin für Argumente. Das, was ich mache, ist meine Überzeugung. Das heißt, ich bin sicher, dass es richtig ist. Das heißt aber auch, dass ich es für falsch halte, wenn andere das nicht so machen. Ich bin mir ganz ganz sicher, NIEMAND wird ein Argument finden, dass mich von einer Lebensweise als Mörder für meinen Genuss überzeugt.

24.10.13 15:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung